Merkmale seriöser Makler

Es gibt in Bremen ca. 580 Makler.

Tipps wie Sie einen seriösen Makler erkennen.

Marktkenntnis:

Seriöse professionelle Immobilienmakler kennen ihren Markt. Sie sind informiert über Preise, Mieten und Marktentwicklungen. Sie kennen Angebot und Nachfrage des jeweiligen Immobiliensegments und betreuen Käufer und Verkäufer mit transparenten Informationen rund um das Grundstücksgeschäft.

Referenzen:

Fachkompetente Makler verfügen über eine umfassende Ausbildung und über mehrjährige praktische Berufserfahrung. Jeder professionell arbeitende Makler kann daher Referenzen seiner bisherigen Tätigkeit vorweisen. Er kann auf erfolgreich vermittelte Objekte und zufriedene Kunden zurückgreifen. Er ist Mitglied eines anerkannten Immobilienverbandes. Er besucht regelmäßig Fortbildungen und Seminare. Ein seriöser Immobilienmakler verfügt über ein Büro und wird Sie auch gerne dorthin einladen.

Beratung:

Ein seriöser Makler nimmt sich für das Anliegen seiner Kunden viel Zeit und baut Vertrauen auf. Er wird niemals auf einen Vertragsabschluss unter Zeitdruck hinarbeiten, sondern dem Kunden eine ausführliche Prüfung des Angebots gestatten. Gegen die Einbeziehung von Sachverständigen, Architekten, Gutachtern usw., wird ein seriöser Makler nichts einwenden. Zudem wird er niemals eine Immobilie ohne Besichtigungstermin

Kundenorientiert

Persönliche Wünsche und Bedürfnisse des Kunden stehen im Vordergrund. Ein guter Makler wird vor Risiken warnen, ob bautechnisch oder wirtschaftlich. Er geht auf die Einwände des Kunden ein und nimmt diese ernst. Eine Vorauszahlungen oder Reservierungsgebühr wird er auf keinen Fall verlangen.

Richtige Preisfindung:

Den marktgerechten Preis für eine Immobilie kennen seriöse Makler und können ihn auch begründen. Ein seriöser Makler wird seinen Kunden niemals einen überhöhten Verkaufspreis nennen, nur um einen Auftrag zu bekommen. Im Gegenteil sie warnen Ihre Kunden davor, ihr Haus oder ihre Immobilie zu teuer anzubieten. Denn wenn Kunden ihre Immobilie zu einem utopischen Preis inserieren, wird diese schnell zum Ladenhüter. Um die Immobilie später überhaupt noch verkaufen zu können, muss dann der Preis oft deutlich nach Unten gesenkt werden, mit der Folge, dass der ursprüngliche Wert des Hauses oft nicht mehr erzielt wird.

Haftpflicht:

Der Makler sollte eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben. Auch qualifizierte Makler sind nicht vor Fehlern gefeit. Professionelle Makler sichern daher sich und damit ihre Kunden vor möglichen Schäden aufgrund eines Irrtums oder eines Versehens ab.

Kompetente Beratung:

Ein seriöser Immobilienmakler ist ein Berater, der niemals seinen Kunden verspricht, ein Kauf- oder Verkaufswunsch sei schnell und einfach zu erfüllen. Er wird genauestens prüfen, wo eventuell Probleme bestehen oder auftauchen könnte und wird bei deren Lösung helfen. So verbergen sich beispielsweise bei Häusern Baulasten oder eingetragene Grunddienstbarkeiten, bei Eigentumswohnungen in Teilungserklärungen oder Sondernutzungsrechten mitunter komplizierte Sachverhalte.

Ablauf:

Wer eine Immobilie verkaufen oder kaufen will, sollte sich die genaue Vorgehensweise des Maklers beschreiben lassen. Z.B. welche Aktivitäten er plant. Ein guter Makler ist in der Lage, ein genaues Bild der Marktlage zu geben. Er wird seine Aufgabe, die Zeiträume für die Abwicklung aller Formalitäten und den voraussichtlichen Aufwand klar benennen.

After sale service:

Ein professioneller Makler kümmert sich um seinen Kunden auch nach dem erfolgreichen Abschluss des Kauf- oder Mietvertrages. Er verschwindet nach der Zahlung der Provision nicht sofort von der Bildfläche. Vielmehr wird er auch danach helfend zur Seite stehen.